Wanderführerin

Dr. Mireille Staschok

09. Januar 2022 – Tegeler Fließ (Berlin)

Vom S-Bahnhof Hermsdorf geht es noch kurz durch den Ort, bis wir auf den Wanderweg Tegeler Fließ abbiegen. Hier verändert sich sofort die Atmosphäre. Eine schöne Naturlandschaft breitet sich vor uns aus. 

Auch wenn man sich den gepflegten Weg mit einigen Joggern und Spaziergängern teilt, wirkt durch den Blick auf die Wiesen alles gleich ein wenig ruhiger und entspannter.

Wir wandern bis zum Eichstädter Steg, wo uns über dem Fluss ein Naturlehrpfad erwartet. Die Niedermoorwiesen bilden ein besonderes Biotop. Die Schilder des Naturlehrpfades sind informativ und gut lesbar. Hier sollte man einfach nicht schnurstracks durchlaufen. 

Weiter geht es an Wiesen und Pferdekoppeln vorbei zum Dorf Lübars, dem einzigen noch nahezu vollkommen erhaltenen Dorf Berlins. Nach einem Blick in die Kirche und auf den alten Maulbeerbaum, geht es weiter durch die Eichstädter Moorwiesen bis zum Köppchensee, einem ehemaligen Torfstich. 

Durch alte Obstbaumbestände gelangt man zu einer kleinen Erhöhung mit Blick auf den See, wo wir den schönen Ausblick genießen, bevor wir teilweise über den Mauerweg, vorbei an einer Tafel zum Thema Stalinrasen wieder zurück in Richtung Hermsdorf wandern. 

Alle weiteren Infos und Buchung erfolgt über Frosch Sportreisen https://www.frosch-sportreisen.de/tagestouren/reg_20220109_wanderung_berlin_tegeler_fliess

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

© 2022 Wanderführerin